Way back home – das neue Video von Danny MacAskill

Mit Way back Home beweist Danny MacAskill mal wieder, wieso er als bester Trialbiker der Welt gehandelt wird. Ein Video der Spitzenklasse – einfach geniessen!

Da ist es nun, das nächste, spektakuläre Youtube Video von Danny MacAskill, auf das die Fans so lange gewartet haben. „Way back home“ ist die Fortsetzung von „Inspired Bicycles“ – eine fantastische Reise durch die schottischen Highlands, mit faszinierenden Stationen, die das Auge genauso, wie die atemberaubenden Stunts von Danny MacAskill, fesseln.

Das Video ist von der Story her geschickt gemacht, aber die Drehqualität lässt ein wenig zu wünschen übrig. Besonders die raffinierten Tricks und Sprünge hätten fließender dargestellt werden können. Aber das ändert nichts am Können des Bikers und der herrlich rauen Landschaft. Ruinen, Meer, saftige Wiesen und die typischen Häuser der Insel bescheren Unterhaltung vom Feinsten. Die Musik von Loch Lomond „Wax and Wire“ trifft genau ins Schwarze und passt zum Video, wie der Topf auf den Deckel. Wirklich genial. Der zweite Song „A Little Peace“ von The Jezabels kommt aber auch gut rüber.

„Back to the roots“ war das Motto für dieses neue Video, indem Danny einen Mix aus den Fahrstilen Trial Bike, Mountainbike und BMX-Street zeigt. Von Edinburgh geht es mit dem Van durch die schottischen Highlands bis nach Dunvegan, dem Heimatort des Trialstars, der auf der markanten Isle of Skye liegt. Das Videoprojekt ist in Zusammenarbeit mit Red Bull und den beiden Kumpels Dave Sowerby und Mark Huskisson entstanden. Wer jetzt denkt, das ging ruckzuck, der irrt. Mehr als zwei Monate ließen sich die Freerider Zeit, um auch keine Station, die auf dem Reiseweg lag, auszulassen.

Das Highlight im Clip ist für Danny der Wallride an seiner alten Lieblingsbäckerei. Aber auch andere Orte seiner Heimatstadt werden wieder zu Schauplätzen für spektakuläre Tricks.

Ob Danny mit „Way back Home“ einen eben so großen Erfolg wie mit Inspired Bicycles verzeichnen kann bleibt anzuwarten. Seit der Veröffentlichung Ende 2010 haben mehr als sechs Millionen Begeisterte das „das krasse Teil“, wie Danny es nennt,  schon gesehen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.