Mountainbike- & Trial-Weltmeisterschaften 2012

© Sport Communities, Flickr

Vom 29. August bis zum 9. September 2012 werden in Saalfelden Leogang (Österreich) die Mountainbike- & Trial-Weltmeisterschaften ausgetragen.

Österreich wir kommen – in den Bikepark Saalfelden Leogang

Längst ist der Bikepark im Salzburger Land kein Geheimtipp mehr, wenn es darum geht, sich in Disziplinen wie Downhill, Fourcross oder Trial zu messen oder einfach nur zum trainieren. In der herrlichen Landschaft in Österreich können dabei Kontakte aus aller Herren Länder geknüpft werden, denn auch die Weltbesten, wie z.B. Downhill-Wunderknabe Steave Peat, geben sich hier gerne ein Stelldichein.

Als Austräger des UCI Mountain Bike World Cup 2010 konnte sich der Bikepark in diesem Jahr einer großen Resonanz erfreuen und arbeitet für die Saison 2011 kontinuierlich am Ausbau der Strecke.

Gerade frisch auf dem Tisch, erfreuen dann auch die News zu den Weltmeisterschaften 2012 das Bikerherz. Am 28. September fiel in Melbourne die Entscheidung zum Austragungsort der UCI Mountain Bike & Trials Weltmeisterschaften 2012. In Saalfelden und auf den Strecken des Bikeparks Leogang wird dann der Bär steppen, wenn sich Spitzensportler aus der ganzen Welt, in der Zeit vom 29. August bis zum 9. September, in den Disziplinen Downhill, Fourcross und Trial messen werden.

Speziell für die Trial Wettbewerbe wird im Zentrum von Saalfelden ein Parcours aufgebaut, bei dem Trialbiker ihre waghalsigen Tricks vor einem Riesenpublikum unter Beweis stellen können. An elf Tagen wird Radport der Extraklasse geboten. Da wahrscheinlich dann die Region aus allen Nähten platzen wird, lohnt es sich schon jetzt, diesen Termin fest einzuplanen und sich ein Plätzchen zu sichern, sprich Hotel oder Unterkunft.

Wer allerdings auch ohne großen Trubel auskommt und stattdessen einfach nur mal High Noon Adrenalin Kicks benötigt, der kann die Nr. 1 unter den Bikeparadiesen auch einfach so besuchen und sich spektakulären Abenteuern hingeben. Profis und Amateure treffen hier immer aufeinander und haben jede Menge Spaß und den ultimativen Lernfaktor.

Dirt Jump Park, Freeride + Downhill Track, Dual Slalom Kurs, Single Trail oder 4-Cross, hier bleiben keine Wünsche offen. Passende Bezeichnungen wie Terminator, Flying Gangster, Bongo Bongo oder Flow Master lassen erahnen, worauf man sich einlässt (oder auch nicht).

Also rüsten und nicht rasten. Mehr Infos gibt es unter www.mtb-weltcup.at.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.